Dienstag, 3. Oktober 2017

In Rente mit 63 - finanziell abgesichert?

Bald ist es nun soweit und der wohlverdiente Ruhestand steht bevor.

Doch wann und wie können Sie in Rente gehen? Haben Sie alle Vorraussetzungen erfüllt um unbeschwert mit 63 in Rente zu gehen?

Aber leider kommen, je nach Geburtsjahrgang, weitere Monate hinzu. Sind Sie z.Bsp. im Februar 1956 geboren und erfüllen die Kriterien für besonders langjährig Versicherte, so müssen Sie bis 63 und 8 Monaten arbeiten. Sie können es hier ganz einfach errechen.

Sie haben womöglich Ihr ganzes Leben lang körperlich schwer gearbeitet und würden doch lieber so früh wie möglich dem Arbeitsleben den Rücken kehren? Also genau mit 63 Jahren zu Hause bleiben. Auch das ist möglich, doch da kommen Abschläge auf Sie zu?

Viele Versicherte sind aber in dem Irrglauben, sie müßten nur die Abschläge für die Monate zahlen, die sie über 63 noch arbeiten müssen um ohne Abzüge in Ruhestand zu gehen. Der reguläre Rentenbeginn in unserem Beispiel ist nach der Regelaltersgrenze aber erst der 01.01.2022 und bis dahin müssen Sie die Monate zählen.
Abgezogen werden dann je Monat 0,3%, berechnet wird das aber nicht auf das Alter von 63 + x-Monate, sondern immer auf die Regelaltersrente mit dem vollendeten 67. Lebensjahr.


Kann oder muß ich mich selbst darum kümmern finanzielle Vorsorge zu treffen? Wo oder was sollten Sie anlegen?

Ich habe mich nicht für eine Versicherung oder ein Banksparplan entschieden, ich habe in Werbung investiert und erhalte davon monatliche Zahlungen die meine Rentenabzüge aufwiegen. Es gibt verschiedene Anlagemodelle mit entsprechenden Auszahlrythmus. Ratsam ist jedoch die monatliche Auszahlung zu wählen, denn die Abzüge, bzw. verringerte Rentenzahlung erfolgt ja auch monatlich.


Ich habe diese Form der Geldvermehrung seit Mai 2016 erfolgreich getestet und kann sie deshalb mit ruhigen Gewissen weiter empfehlen. Zur Zeit habe ich noch das Anfangsmodell mit wöchentlicher Auszahlung und erhalte jedes Wochende 54,- Euro auf mein Paypalkonto. Ergibt je nach Wochen zwischen 216,- und 270,-Euro. Somit tut es mir nicht weh, wenn mir die Rentenkasse 10,2% abzieht.

Wer sich nun auch ein finanzielles Polster für später schaffen möchte oder sich einfach ein kleines, aber kontinuierliches Nebeneinkommen schaffen möchte, kann mich gern kontaktieren um die Details zu erfahren.

https://linkilike.com/geld-verdienen-internet/1414319408



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen